News - Dr. Armin Rau
Auf dem Boden sitzende Frau, wo man nur den Unterkörper sieht

Fettabsaugung: Der Ablauf des Eingriffs und die Genesungsphase

Die Fettabsaugung ist ein chirurgischer Eingriff, der dabei helfen kann, unerwünschte Fettpolster zu entfernen und die Körperkontur zu verbessern.

Ablauf der Fettabsaugung

Vor Beginn des Eingriffs wird die geeignete Art der Anästhesie festgelegt. Es gibt die Möglichkeit, den Eingriff in Vollnarkose oder örtlicher Betäubung durchzuführen.

Nach der Lokalanästhesie oder Vollnarkose werden kleine Inzisionen in der Haut gemacht, durch die dünne Absaugkanülen eingeführt werden. Mithilfe einer Tumeszenzlösung, die eine Kombination aus lokalem Betäubungsmittel, gefäßverengenden Medikamenten und einer verdünnenden Flüssigkeit ist, wird das Fettgewebe aufgeschwemmt und betäubt. Anschließend erfolgt die Absaugung des Fettgewebes durch die Kanülen mittels einer speziellen Saugpumpe.

Der Chirurg bewegt die Kanüle in einem fächerförmigen Muster, um das Fettgewebe zu lösen und abzusaugen. Dieser Prozess wird mehrfach wiederholt, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen. Nach Abschluss der Absaugung werden die Inzisionen mit feinen Nähten oder medizinischem Klebeband verschlossen. Eine Kompressionskleidung wird angelegt, um die behandelten Bereiche zu unterstützen und Schwellungen zu reduzieren.

Während der Fettabsaugung wird darauf geachtet, dass der Eingriff gewebeschonend z. B. durch die Vibrationstechnik erfolgt. Der Eingriff dauert in der Regel eine Stunde bis mehrere Stunden, abhängig von der Menge an abzusaugendem Fettgewebe.

Nachsorge und Genesungsphase

In den ersten Tagen können nach der Liposuktion Schwellungen, Blutergüsse und leichte Beschwerden auftreten. Patienten sollten Ihrem Körper ausreichend Ruhe gönnen und körperliche Anstrengung vermeiden, um die Heilung zu unterstützen. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten sollten diese sich auf jeden Fall bewegen, um Komplikationen wie Thrombosen zu vermeiden.

Auf Rauchen sollte verzichtet werden. Nikotin kann die Durchblutung einschränken und die Heilung verzögern. Für Raucher ist es ratsam, vor und nach der Liposuktion das Rauchen einzustellen.

Nach einer Liposuktion an kleineren Bereichen ist man möglicherweise bereits nach einigen Tagen wieder arbeitsfähig, vorausgesetzt, die Arbeit erfordert keine körperliche Anstrengung. Büroarbeiten oder sitzende Tätigkeiten können meist zeitnah wieder aufgenommen werden.

Wenn der Beruf körperliche Aktivität oder schweres Heben erfordert, ist es sinnvoll, eine längere Genesungszeit einzuplanen. In solchen Fällen kann es zwei bis drei Wochen dauern, bis man wieder vollständig arbeitsfähig ist.

Pflege der Haut und langfristige Ergebnisse

Lymphdrainage kann den Abtransport von Lymphflüssigkeit fördern, sowie die Regeneration des behandelten Gewebes in der Region unterstützen. Diese sollte von professionellen Krankengymnasten oder Masseuren durchgeführt werden.

Zur Hautpflege sollten leicht fettende und feuchtigkeitsspendende Produkte gewählt werden.

Die Fettabsaugung kann langfristige Ergebnisse erzielen, wenn Sie eine gesunde Lebensweise beibehalten. Regelmäßige Bewegung und eine ausgewogene Ernährung sind entscheidend, um die erzielten Ergebnisse aufrechtzuerhalten.

BEHANDLUNG IN DIESEM BEITRAG