Schlupfwarzen/Hohlwarzen Operation - Dr. Armin Rau

Brustwarzen, die nach innen gerichtet sind, werden als Schlupfwarzen bzw. Hohlwarzen bezeichnet. Frauen fühlen sich dadurch oft verunsichert – und nicht nur aus ästhetischen Gründen. Auch die Stillfähigkeit wird beeinträchtigt.

Durch eine Schlupfwarzen- bzw. Hohlwarzen-Operation ist eine dauerhafte Korrektur der eingezogenen Brustwarzen möglich. Ich nehme mir gerne ausreichend Zeit für ein ausführliches Beratungsgespräch mit Ihnen und führe die Operation selbstverständlich persönlich durch.

WAS SIND SCHLUPFWARZEN?

Nach innen gerichtete, also eingestülpte Brustwarzen werden je nach Erscheinungsform Schlupf- bzw. Hohlwarzen genannt. Sie führen häufig zu einer großen Verunsicherung bei den betroffenen Frauen, die nicht nur ästhetische Gründe hat: Die Stillfähigkeit wird durch Hohl- und Schlupfwarzen beeinträchtigt, da sie durch ein zu kurzes Milchgangsystem verursacht werden.

WIE ENTSTEHEN SCHLUPFWARZEN?

Der Grund für das Einziehen der Brustwarzen liegt meist an zu kurzen Milchgängen. Lassen sich Brustwarzen durch mechanischen Reiz oder Kälte noch evertieren, spricht man von Schlupfwarzen. Sind die Milchgänge so sehr verkürzt, dass die Brustwarzen gar nicht mehr ausstülpbar sind, spricht man von Hohlwarzen.

Manchmal führen Schlupf- und Hohlwarzen zu Entzündungen, selten ist der Grund für eine eingezogene Brustwarze eine Krebserkrankung.

WELCHE PROBLEME KÖNNEN SCHLUPFWARZEN VERURSACHEN?

Auch wenn Schlupfwarzen und Hohlwarzen meist kein physisches Problem darstellen, leiden viele Frauen nicht selten psychisch lange – bis ins hohe Alter – an ihren eingezogenen Brustwarzen. Sie empfinden ihre eingezogenen Brustwarzen als körperlichen Makel und Schönheitsfehler. Diese Scham lässt häufig nicht zu, dass sie sich Angehörigen, Partnern oder auch ihren Frauenärzten bzw. Frauenärztinnen anvertrauen.

Dabei ist eine Behandlung von Schlupfwarzen und Hohlwarzen gar nicht so schwierig, wie das viele Betroffene vermuten.

WIE KÖNNEN SCHLUPFWARZEN BEHANDELT WERDEN?

Verwenden einer Niplette

Beim Vorliegen von Schlupfwarzen werden zunächst nicht chirurgische Behandlungsversuche, wie zum Beispiel mit der so genannten Niplette, empfohlen. Dabei soll durch ein über ein Hütchen erzeugtes Vakuum die Brustwarze für die Dauer von einigen Monaten immer wieder herausgezogen und die Milchgänge dadurch mit der Zeit verlängert werden. Häufig gelingt dies jedoch nicht.

Stechen eines Brustwarzenpiercings

Auch wird Patientinnen gelegentlich empfohlen, das Problem mit einem Brustwarzenpiercing zu beheben. Es besteht aber die Schwierigkeit, dass der Piercer zuvor den Nippel ausstülpen muss, um dann zügig das Piercing zu stechen, bevor sich die Brustwarze wieder zurückzieht. Auch ist hierbei nicht gewährleistet, dass sich die Brustwarze nach Entfernen des Piercingstifts nicht wieder zurückzieht. Weiterhin ist auch bei diesem Verfahren die Stillfähigkeit gefährdet.

Sind diese nicht bis wenig invasiven Versuche zur Behandlung der Schlupfwarze nicht erfolgreich, kann – wie bei Hohlwarzen auch – eine Operation die Brustwarzen dauerhaft evertieren lassen.

SCHLUPFWARZENKORREKTUR: WIE LÄUFT EINE OPERATION DER SCHLUPFWARZE/HOHLWARZE AB?

Bei einer chirurgischen Schlupfwarzen- und Hohlwarzenkorrektur werden in örtlicher Betäubung und auf Wunsch mit einem Dämmerschlaf über einen kleinen, ca. 0,5 cm langen Schnitt die verkürzten Milchgänge durchtrennt. Um ein erneutes Zurückziehen der Nippel aufgrund des Formgedächtnisses der Haut zu vermeiden, wird innenseitig eine so genannte Tabaksbeutelnaht angelegt.

Für 6 Wochen sollte man im BH als mechanischen Schutz der frisch operierten Brustwarzen z. B. gekürzte Stillhütchen tragen, um das Ergebnis nicht zu kompromittieren.

Möchten Sie ein Beratungsgespräch zur Schlupfwarzenkorrektur vereinbaren? Rufen Sie dafür gerne unter der 040 / 4606 3344 an oder senden Sie eine E-Mail an . Mein Praxisteam wird mit Ihnen dann einen passenden Termin vereinbaren.

WIE SIE UNS ERREICHEN KÖNNEN:

Centrum für innovative Medizin
Haus C, 1. Stock
Falkenried 88, 20251 Hamburg

Telefon: 040 – 4606 3344
Fax: 040 – 4606 3443
E-Mail:
Dr. Armin Rau - Mitglied bei der deutschen Gesellschaft für Senologie
Dr. Armin Rau - Mitglied der GACD
Dr. Armin Rau - Mitglied der American Society of Plastic Surgeons (ASP)
Dr. Armin Rau - Mitglied der deutschen Plastischen Chirurgen Vereinigung

Ihr Klick aktiviert Jameda. Dadurch werden ggf. personenbezogene Daten an Jameda übermittelt.Außerdem werden Cookies gespeichert. Weitere Informationen in unserem Datenschutz.

Siegel laden

PHNjcmlwdCBzcmM9Imh0dHBzOi8vY2RuMS5qYW1lZGEtZWxlbWVudHMuZGUvd2lkZ2V0cy9zaWVnZWwvODEwOTUzODJfMS8xNTU0MjMyLyIgdHlwZT0idGV4dC9qYXZhc2NyaXB0IiBhc3luYz48L3NjcmlwdD48ZGl2IGlkPSJqYW1lZGEtd2lkZ2V0LWNvbnRhaW5lcjE1NTQyMzIiIHN0eWxlPSJwb3NpdGlvbjpyZWxhdGl2ZTsgd2lkdGg6MjcycHg7IGhlaWdodDoxNjhweDsgbWFyZ2luOjE1cHg7IGJhY2tncm91bmQtaW1hZ2U6dXJsKGh0dHBzOi8vY2RuMS5qYW1lZGEtZWxlbWVudHMuZGUvcHJlbWl1bS93aWRnZXRzL19pbWFnZXMvdG9wMTAtdG9wMjAtYmcucG5nKTsgYmFja2dyb3VuZC1yZXBlYXQ6bm8tcmVwZWF0OyBmb250LWZhbWlseTpBcmlhbCwgSGVsdmV0aWNhLCBzYW5zLXNlcmlmOyBmb250LXNpemU6MTJweDsgbGluZS1oZWlnaHQ6MTVweDsiPjxkaXYgc3R5bGU9InBvc2l0aW9uOmFic29sdXRlOyB0b3A6MjVweDsgbGVmdDoxMDhweDsgd2lkdGg6MTQ4cHg7IGhlaWdodDo1OHB4OyBvdmVyZmxvdzpoaWRkZW47IHdoaXRlLXNwYWNlOm5vcm1hbDsiPjxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmphbWVkYS5kZS9oYW1idXJnL2Flcnp0ZS9wbGFzdGlzY2hlLXUtYWVzdGhldGlzY2hlLWNoaXJ1cmdlbi9kci1hcm1pbi1yYXUvdWViZXJzaWNodC84MTA5NTM4Ml8xLz91dG1fY29udGVudD1Ub3A1JmFtcDt1dG1fc291cmNlPUt1bmRlbi1Ib21lcGFnZXMmYW1wO3V0bV9tZWRpdW09QmFkZ2VzJmFtcDt1dG1fdGVybT04MTA5NTM4MiZhbXA7dXRtX2NhbXBhaWduPUJhZGdlcyIgc3R5bGU9ImZvbnQtc2l6ZToxNXB4OyBsaW5lLWhlaWdodDoxOHB4OyBmb250LXdlaWdodDpib2xkOyBjb2xvcjojMDFhM2Q0OyB0ZXh0LWRlY29yYXRpb246bm9uZTsgYm9yZGVyOjBweDsiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIj5Eci4gbWVkLiBBcm1pbiBSYXU8L2E+PC9kaXY+PGRpdiBzdHlsZT0icG9zaXRpb246YWJzb2x1dGU7IHRvcDo5OHB4OyBsZWZ0OjEwOHB4OyB3aWR0aDoxNTJweDsgaGVpZ2h0OjUzcHg7IG92ZXJmbG93OmhpZGRlbjsgY29sb3I6Izg4ODsgZm9udC1zaXplOjExcHg7IGxpbmUtaGVpZ2h0OjEzcHg7Ij48c3Ryb25nPkZhY2gmYXVtbDtyenRlIGYmdXVtbDtyIEFsbGdlbWVpbmNoaXJ1cmdpZTwvc3Ryb25nPjxicj5pbiBIYW1idXJnIGF1ZiZuYnNwOzxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmphbWVkYS5kZS9oYW1idXJnL2Flcnp0ZS9jaGlydXJnZW4tYWxsZ2VtZWluL2ZhY2hnZWJpZXQvP3V0bV9jb250ZW50PVRvcDUmYW1wO3V0bV9zb3VyY2U9S3VuZGVuLUhvbWVwYWdlcyZhbXA7dXRtX21lZGl1bT1CYWRnZXMmYW1wO3V0bV90ZXJtPTgxMDk1MzgyJmFtcDt1dG1fY2FtcGFpZ249QmFkZ2VzIiBjbGFzcz0iamFtX2xpbmtfY2hlY2siIHN0eWxlPSJjb2xvcjojMDY5YmQyOyBmb250LXNpemU6MTFweDsgdGV4dC1kZWNvcmF0aW9uOm5vbmU7IGJvcmRlcjowcHg7IGJhY2tncm91bmQtY29sb3I6dHJhbnNwYXJlbnQgIWltcG9ydGFudDsiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIj5qYW1lZGE8L2E+PC9kaXY+PC9kaXY+

HABEN SIE FRAGEN?

Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Rau

Portrait klein Dr. Armin Rau

    * Pflichtfelder

    KURZINFORMATION ZUM THEMA SCHLUPFWARZEN

    OP-Dauer Ca. 30 Minuten
    Betäubung Lokalanästhesie
    Duschen Nach 3 Tagen
    Sport Nach 6 Wochen
    Menü