Eigenfett Behandlung in Hamburg - Gesichtsverjüngung, Brustvergrößerung, Gesäßvergrößerung

Eigenfettbehandlung am Körper

Körperkonturierung durch Eigenfettbehandlung, wie z.B. die Gesäßvergrößerung (Butt Lift) mit körpereigenen Stammzellen für dauerhaftes Volumen und Straffung.

Dank intensivster Forschung konnten in der jüngsten Vergangenheit neue wissenschaftliche Erkenntnisse gewonnen werden, welche zu einer immer breiteren Indikationsstellung für Eigenfett-Behandlungen geführt hat.

Bei der Eigenfett-Behandlung nach der BEAULI™-Methode wird Fettgewebe aus überschüssigen Fettpolstern schonend entnommen und nach einer besonderen Aufbereitung in das Empfängergebiet injiziert. Etwa die Hälfte bis zwei Drittel des transplantierten Eigenfett-Gewebes kann in der Folge dauerhaft einwachsen und im Empfängergebiet verbleiben.

Reaktionen wie auf körperfremde Substanzen sind nicht zu erwarten. Die Fettzellen werden im Dämmerschlaf oder in Vollnarkose an dafür geeigneten Körperstellen über einen kleinen Schnitt gewonnen.

Die Behandlung erfolgt ambulant oder kurzstationär. Je nach Ausmaß der behandelten Regionen können für 1-2 Wochen Schwellungen und ggf. sichtbare Hämatome entstehen, bevor der gewünschte Effekt erreicht wird.

Welche Körperstellen können mit Eigenfett behandelt werden?

Sehr gut geeignet für ein Lipofilling sind Brüste, Gesäß und der Gesichtsbereich von Stirn über Schläfen und Jöchbögen bis Tränenrinnen, Nasolabialfalten, Marionettenfalten und Kinn z.B. zur Profilkorrektur.

Weitere Indikationen zur Anwendung von Eigenfett:

Wird durch ein Lipofilling die Haut an der entsprechenden Körperstelle auch gleichzeitig gestrafft?

Das Volumen des Fettgewebes aber auch die Neubildung von Elastin lassen die Haut im Empfängergebiet beim Eigenfett-Transfer straffen.

Lassen sich auch Dellen am Körper, Narben oder andere Unregelmäßigkeiten mit einem Lipofilling korrigieren?

Konturunregelmäßigkeiten an der Körperoberfläche z. B. nach vorausgegangener Liposuction aber auch Narben und Akne-bedingte Narbenplatten lassen sich durch das Transplantieren von Eigenfett glätten.

Wie läuft eine Eigenfettbehandlung für z.B. einen Brazilian But Lift ab?

Beim BBL wird zunächst meist an verschiedenen Körperregionen Fettgewebe durch Liposuction gewonnen und nach entsprechender Aufbereitung an den gewünschten Bereichen im Gesäßbereich gleichmäßig in das Unterhautfettgewebe eingebracht.

Wie lange dauert es bis das Eigenfett z.B. am Po eingewachsen ist?

Nach etwa 5-7 Tagen sind die Blutgefäße in die Fettzellen am Empfängergebiet eingesprosst, die anschließend dauerhaft einheilen. Das Endergebnis ist nach 6 Wochen sichtbar, wenn die nicht eingeheilten Adipozyten resorbiert sind.

Wie lange dauert es bis das Eigenfett z.B. am Po eingewachsen ist?

Nach etwa 5-7 Tagen sind die Blutgefäße in die Fettzellen am Empfängergebiet eingesprosst, die anschließend dauerhaft einheilen. Das Endergebnis ist nach 6 Wochen sichtbar, wenn die nicht eingeheilten Adipozyten resorbiert sind.

Kann eine Eigenfettbehandlung am Körper wiederholt werden?

Wenn genügend Fettgewebe vorhanden ist, kann eine Eigenfett-Transplantation mehrfach wiederholt werden.

Wie viel Zeit sollte zwischen den Eingriffen vergangen sein?

Zwischen mehreren Lipotransfers sollten jeweils ca. 6 Monate Zeit vergehen, da die drei Phasen der Wundheilung abgeschlossen sein sollten.

WIE SIE UNS ERREICHEN KÖNNEN:

Centrum für innovative Medizin
Haus C, 1. Stock
Falkenried 88, 20251 Hamburg

Telefon:040 – 4606 3344
E-Mail:
Dr. Armin Rau - Mitglied bei der deutschen Gesellschaft für Senologie
Dr. Armin Rau - Mitglied der GACD
Dr. Armin Rau - Mitglied der American Society of Plastic Surgeons (ASP)
Dr. Armin Rau - Mitglied der deutschen Plastischen Chirurgen Vereinigung

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von jameda. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

HABEN SIE FRAGEN?

Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Rau

Portrait klein Dr. Armin Rau

    * Pflichtfelder

    Der Eingriff kann in Allgemeinanästhesie durchgeführt werden. Die Entnahme des Eigenfetts kann auch in Tumeszenz-Lokalanästhesie durchgeführt werden. Der zweite Teil der Behandlung, die Fettunterspritzung, kann dann in Lokalanästhesie und einem kurzen Dämmerschlaf erfolgen.

    Nach einer Eigenfettunterspritzung kommt es meist zu einer geringen Schwellung. Auch Blutergüsse können auftreten. Infektionen sind dagegen eher selten!

    Bei der Behandlung mittels Eigenfettunterspritzung kann man je nach behandelter Region und Spenderareal mit einem dauerhaften Einwachsen der transplantierten Fettzellen von bis zu 70 % rechnen. Dies kann man zuverlässig nicht vor Ablauf eines halben Jahres nach Behandlung beurteilen und dann ggf. eine weitere Gewebeunterfütterung mit Eigenfett durchführen.

    Bei entsprechendem Verhältnis von Bedarf und vorhandenem Volumen an Fettgewebe kann auch bei schlanken Personen selbst eine Brustvergrößerung mit Eigenfett erfolgen.

    Die Lipofilling-Behandlung ist gender-unabhängig. Auch Männer lassen vor allem im Gesichtsbereich für eine natürliche Verjüngung Eigenfett einbringen.

    Der Eigenfett-Transfer z. B. in den Brust– wie auch Gesichtsbereich kann in einer Operation zeitgleich erfolgen, wenn genügend „Spendermaterial“ zur Verfügung steht.

    Kombinationseingriffe zum Lipofilling sind üblich. So werden z. B. Bruststraffungen mit einer Brustvergrößerung mittels Eigenfett regelmäßig durchgeführt. Es können aber auch zusätzlich zeitgleich eine Bauchstraffung, Oberschenkelstraffung und Oberarmstraffung etc. wie beim Mommy Makeover in derselben Operation erfolgen.

    Weitere Anwendungsmöglichkeiten von Eigenfett

    Interessante Artikel zu Eigenfett