Nasenkonturierung mit Hyaluronsäure und Fadenlift - Dr. Armin Rau

NASENKORREKTUR OHNE OP IN HAMBURG EPPENDORF

Nasenkonturierung mit Hyaluronsäure und Fadenlift

Häufig stören lediglich kleine Konturunregelmäßigkeiten im Nasenbereich, für deren Korrektur man nicht zwingend einen operativen Naseneingriff benötigt. Stattdessen können Füllsubstanzen wie Hyaluronsäure oder Eigenfett verwendet werden.

Auch Polydioxanon-Fäden – so genannte PDO-Fäden – die auch beim Fadenlift der Wangen und im Halsbereich zum Einsatz kommen, können für nicht-chirurgische Nasenmodellierungen verwendet werden.

Mit Hyaluronsäure (HLS) kann z.B. ein Profildefizit zwischen den Flügelknorpeln und der knöchernen Nase – eine so genannte Sattelnasen-Deformierung – konturiert werden. Kleine Höcker können durch den Einsatz von HLS-Injektionen kaschiert werden. Auch eine stark imponierende Rinne zwischen den Flügelknorpeln im Nasenspitzenbereich kann durch Füllsubstanzen unterfüttert werden.

Eine etwas tief hängende Nasenspitze kann mit PDO-Fäden angehoben werden. Dabei werden jeweils im seitlichen Nasenwurzelbereich Fäden mit kleinen Widerhäkchen unter der Haut bis in den Nasenspitzen-Bereich vorgeschoben. Das Kürzen derselben kann dann eine Verkürzung der Nasenlänge und somit Verbesserung des Nasolabialwinkels (Winkel zwischen Oberlippe und Nasensteg) bewirken.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier: Fadenlift

WIE SIE UNS ERREICHEN KÖNNEN:

Centrum für innovative Medizin
Haus C, 1. Stock
Falkenried 88, 20251 Hamburg

Telefon:040 – 4606 3344
Fax:040 – 4606 3443
E-Mail:
Dr. Armin Rau - Mitglied bei der deutschen Gesellschaft für Senologie
Dr. Armin Rau - Mitglied der GACD
Dr. Armin Rau - Mitglied der American Society of Plastic Surgeons (ASP)
Dr. Armin Rau - Mitglied der deutschen Plastischen Chirurgen Vereinigung

Ihr Klick aktiviert Jameda. Dadurch werden ggf. personenbezogene Daten an Jameda übermittelt.Außerdem werden Cookies gespeichert. Weitere Informationen in unserem Datenschutz.

Siegel laden

PHNjcmlwdCBzcmM9Imh0dHBzOi8vY2RuMS5qYW1lZGEtZWxlbWVudHMuZGUvd2lkZ2V0cy9zaWVnZWwvODEwOTUzODJfMS8xNTU0MjMyLyIgdHlwZT0idGV4dC9qYXZhc2NyaXB0IiBhc3luYz48L3NjcmlwdD48ZGl2IGlkPSJqYW1lZGEtd2lkZ2V0LWNvbnRhaW5lcjE1NTQyMzIiIHN0eWxlPSJwb3NpdGlvbjpyZWxhdGl2ZTsgd2lkdGg6MjcycHg7IGhlaWdodDoxNjhweDsgbWFyZ2luOjE1cHg7IGJhY2tncm91bmQtaW1hZ2U6dXJsKGh0dHBzOi8vY2RuMS5qYW1lZGEtZWxlbWVudHMuZGUvcHJlbWl1bS93aWRnZXRzL19pbWFnZXMvdG9wMTAtdG9wMjAtYmcucG5nKTsgYmFja2dyb3VuZC1yZXBlYXQ6bm8tcmVwZWF0OyBmb250LWZhbWlseTpBcmlhbCwgSGVsdmV0aWNhLCBzYW5zLXNlcmlmOyBmb250LXNpemU6MTJweDsgbGluZS1oZWlnaHQ6MTVweDsiPjxkaXYgc3R5bGU9InBvc2l0aW9uOmFic29sdXRlOyB0b3A6MjVweDsgbGVmdDoxMDhweDsgd2lkdGg6MTQ4cHg7IGhlaWdodDo1OHB4OyBvdmVyZmxvdzpoaWRkZW47IHdoaXRlLXNwYWNlOm5vcm1hbDsiPjxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmphbWVkYS5kZS9oYW1idXJnL2Flcnp0ZS9wbGFzdGlzY2hlLXUtYWVzdGhldGlzY2hlLWNoaXJ1cmdlbi9kci1hcm1pbi1yYXUvdWViZXJzaWNodC84MTA5NTM4Ml8xLz91dG1fY29udGVudD1Ub3A1JmFtcDt1dG1fc291cmNlPUt1bmRlbi1Ib21lcGFnZXMmYW1wO3V0bV9tZWRpdW09QmFkZ2VzJmFtcDt1dG1fdGVybT04MTA5NTM4MiZhbXA7dXRtX2NhbXBhaWduPUJhZGdlcyIgc3R5bGU9ImZvbnQtc2l6ZToxNXB4OyBsaW5lLWhlaWdodDoxOHB4OyBmb250LXdlaWdodDpib2xkOyBjb2xvcjojMDFhM2Q0OyB0ZXh0LWRlY29yYXRpb246bm9uZTsgYm9yZGVyOjBweDsiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIj5Eci4gbWVkLiBBcm1pbiBSYXU8L2E+PC9kaXY+PGRpdiBzdHlsZT0icG9zaXRpb246YWJzb2x1dGU7IHRvcDo5OHB4OyBsZWZ0OjEwOHB4OyB3aWR0aDoxNTJweDsgaGVpZ2h0OjUzcHg7IG92ZXJmbG93OmhpZGRlbjsgY29sb3I6Izg4ODsgZm9udC1zaXplOjExcHg7IGxpbmUtaGVpZ2h0OjEzcHg7Ij48c3Ryb25nPkZhY2gmYXVtbDtyenRlIGYmdXVtbDtyIEFsbGdlbWVpbmNoaXJ1cmdpZTwvc3Ryb25nPjxicj5pbiBIYW1idXJnIGF1ZiZuYnNwOzxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LmphbWVkYS5kZS9oYW1idXJnL2Flcnp0ZS9jaGlydXJnZW4tYWxsZ2VtZWluL2ZhY2hnZWJpZXQvP3V0bV9jb250ZW50PVRvcDUmYW1wO3V0bV9zb3VyY2U9S3VuZGVuLUhvbWVwYWdlcyZhbXA7dXRtX21lZGl1bT1CYWRnZXMmYW1wO3V0bV90ZXJtPTgxMDk1MzgyJmFtcDt1dG1fY2FtcGFpZ249QmFkZ2VzIiBjbGFzcz0iamFtX2xpbmtfY2hlY2siIHN0eWxlPSJjb2xvcjojMDY5YmQyOyBmb250LXNpemU6MTFweDsgdGV4dC1kZWNvcmF0aW9uOm5vbmU7IGJvcmRlcjowcHg7IGJhY2tncm91bmQtY29sb3I6dHJhbnNwYXJlbnQgIWltcG9ydGFudDsiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIj5qYW1lZGE8L2E+PC9kaXY+PC9kaXY+

KURZINFORMATION ZUR NASENKORREKTUR OHNE OP

Behandlungsdauer30 min.
Narkosekeine
Gesellschaftsfähigsofort; leichte Schwellung und Rötung für 2 Tage
Menü