Oberlidkorrektur, Straffung hängender Augenlider in Hamburg - Dr. Armin Rau

OBERLIDKORREKTUR (SCHLUPFLIDER) IN HAMBURG EPPENDORF

Straffung hängender Augenlider – für Frauen und Männer

Schlupflider sind genetisch bedingt und entstehen durch eine Erschlaffung des Lidmuskels oder des Stirnmuskels. Dadurch entsteht ein Haut-Weichteilüberschuss. Zusätzlich kann eine Vorwölbung des Fettgewebes, welches den Augapfel umgibt (die so genannte Fettlinse), den Befund verstärken. Bei der Oberlidkorrektur (Blepharoplastik) werden überschüssige Haut und ggf. Fett- und/oder Muskelgewebe am Oberlid entfernt. Der Schnitt und die sich daraus ergebende Narbe werden dabei in die bereits bestehende Oberlidfalte gelegt.

Grundsätzlich werden beide Augen parallel operiert. So können bestehende Asymmetrien ausgeglichen werden.

OPERATIONSTECHNIK

Vor einer Blepharoplastik wird zunächst der bestehende Hautüberschuss im Oberlidbereich im Sitzen exakt ermittelt und angezeichnet.

Der Eingriff erfolgt in örtlicher Betäubung. Diese kann durch einen Dämmerschlaf ergänzt werden.

Bei der plastisch-chirurgischen Oberlidstraffung wird der bestehende Hautüberschuss und bei Bedarf auch der Fettüberschuss in Form der so genannten Fettlinse am inneren Augenwinkel entfernt. Die Narbe wird in die Lidfalte gelegt, so dass diese später so gut wie nicht mehr zu sehen ist.

Kinnkorrektur bei Männern in Hamburg - Dr. Armin Rau

WIE SIE UNS ERREICHEN KÖNNEN:

Centrum für innovative Medizin
Haus C, 1. Stock
Falkenried 88, 20251 Hamburg

Telefon:040 – 4606 3344
Fax:040 – 4606 3443
E-Mail:
Dr. Armin Rau - Mitglied bei der deutschen Gesellschaft für Senologie
Dr. Armin Rau - Mitglied der GACD
Dr. Armin Rau - Mitglied der American Society of Plastic Surgeons (ASP)
Dr. Armin Rau - Mitglied der deutschen Plastischen Chirurgen Vereinigung

Ihr Klick aktiviert Jameda. Dadurch werden ggf. personenbezogene Daten an Jameda übermittelt.Außerdem werden Cookies gespeichert. Weitere Informationen in unserem Datenschutz.

Siegel laden

PHNjcmlwdCBzcmM9Imh0dHBzOi8vY2RuMS5qYW1lZGEtZWxlbWVudHMuZGUvd2lkZ2V0cy9zaWVnZWwvODEwOTUzODJfMS8xNTI5NTE0LyIgdHlwZT0idGV4dC9qYXZhc2NyaXB0IiBhc3luYz48L3NjcmlwdD48ZGl2IGlkPSJqYW1lZGEtd2lkZ2V0LWNvbnRhaW5lcjE1Mjk1MTQiIHN0eWxlPSJwb3NpdGlvbjpyZWxhdGl2ZTsgd2lkdGg6MjcycHg7IGhlaWdodDoxNjhweDsgbWFyZ2luOjE1cHg7IGJhY2tncm91bmQtaW1hZ2U6dXJsKGh0dHBzOi8vY2RuMS5qYW1lZGEtZWxlbWVudHMuZGUvcHJlbWl1bS93aWRnZXRzL19pbWFnZXMvdG9wMTAtdG9wMjAtYmcucG5nKTsgYmFja2dyb3VuZC1yZXBlYXQ6bm8tcmVwZWF0OyBmb250LWZhbWlseTpBcmlhbCwgSGVsdmV0aWNhLCBzYW5zLXNlcmlmOyBmb250LXNpemU6MTJweDsgbGluZS1oZWlnaHQ6MTVweDsiPjxkaXYgaWQ9ImphbWJ3IiBzdHlsZT0icG9zaXRpb246YWJzb2x1dGU7IHRvcDoxMXB4OyBsZWZ0OjEwOHB4OyB3aWR0aDoxNTJweDsgaGVpZ2h0Ojg4cHg7IG92ZXJmbG93OmhpZGRlbjsgd2hpdGUtc3BhY2U6bm9ybWFsOyI+PGRpdiBzdHlsZT0icG9zaXRpb246YWJzb2x1dGU7IHRvcDozMnB4OyBsZWZ0OjBweDsgY29sb3I6IzY2NjsiPkJld2VydHVuZyB3aXJkIGdlbGFkZW4uLi48L2Rpdj48L2Rpdj48ZGl2IHN0eWxlPSJwb3NpdGlvbjphYnNvbHV0ZTsgdG9wOjExMXB4OyBsZWZ0OjEwOHB4OyB3aWR0aDoxNTJweDsgaGVpZ2h0OjQwcHg7IG92ZXJmbG93OmhpZGRlbjsgZm9udC1zaXplOjExcHg7IGxpbmUtaGVpZ2h0OjEzcHg7Ij48YSBocmVmPSJodHRwczovL3d3dy5qYW1lZGEuZGUvaGFtYnVyZy9hZXJ6dGUvcGxhc3Rpc2NoZS11LWFlc3RoZXRpc2NoZS1jaGlydXJnZW4vZmFjaGdlYmlldC8/dXRtX2NvbnRlbnQ9QldsYXN0JmFtcDt1dG1fc291cmNlPUt1bmRlbi1Ib21lcGFnZXMmYW1wO3V0bV9tZWRpdW09QmFkZ2VzJmFtcDt1dG1fdGVybT04MTA5NTM4MiZhbXA7dXRtX2NhbXBhaWduPUJhZGdlcyIgY2xhc3M9ImphbV9saW5rX2NoZWNrIiBzdHlsZT0iY29sb3I6Izg4ODsgdGV4dC1kZWNvcmF0aW9uOm5vbmU7IGJvcmRlcjowcHg7IGJhY2tncm91bmQtY29sb3I6dHJhbnNwYXJlbnQgIWltcG9ydGFudDsiIHRhcmdldD0iX2JsYW5rIj48c3Ryb25nPlBsYXN0aXNjaGUgJmFtcDsgJkF1bWw7c3RoZXRpc2NoZSBDaGlydXJnZW48L3N0cm9uZz48YnI+aW4gSGFtYnVyZzwvYT48L2Rpdj48L2Rpdj4=

KURZINFORMATION ZUR OBERLIDKORREKTUR

BehandlungsdauerCa. 30 Minuten
BetäubungLokalanästhesie + Dämmerschlaf (wenn gewünscht)
Gesellschaftsfähignach 7-14 Tagen
Sportnach 6 Wochen

Wie bei allen Operationen sollten vor einer Lidplastik keine blutverdünnenden Medikamente eingenommen werden. Auch die Einnahme von augenscheinlich harmlosen Präparaten, wie Arnica und Wobenzym, kann die Blutungsneigung verstärken. Sinnvoll vor und nach operativen Eingriffen im Kopfbereich ist die Durchführung von Lymphdrainage. Nach der Operation kann z. B. Arnica für die Beschleunigung der Abschwellung eingenommen werden. Auch hilft das Kühlen mit in Kochsalz-Lösung getränkten Kompressen in Raumtemperatur.

Je nach individueller Wundheilung sind Schwellung und Blutergüsse unterschiedlich stark ausgeprägt. Vor allem bei jüngeren Patienten können nach zwei bis drei Tagen kaum noch Operationsfolgen sichtbar sein. Ratsam ist es, keine wichtigen Termine für etwa 10 Tage nach dem Eingriff einzuplanen, da für diesen Zeitraum noch Schwellungen und Hämatome sichtbar sein können.

Gerade bei der Oberlidplastik sind die Narben fast unsichtbar, da diese in der Oberlidfalte zu liegen kommen.