Intimchirurgie, Schamlippenkorrekturen und Vaginalstraffung in Hamburg - Dr. Armin Rau

HIFU KörperSTRAFFUNG MIT ULTRASCHALL

Hochintensiver fokussierter Ultraschall für modernstes Lifting an Körper

Dieses sanfte Lifting gegen erschlaffte Haut am Gesicht, Dekolleté und Körper ist eine skalpellfreie Alternative zu chirurgischen Straffungsoperationen.

Bei der HIFU-Methode konzentriert hochfokussierter Ultraschall Energie auf viele kleine Punkte in einer definierten Eindringtiefe. Diese kleinen Hitzepunkte können Regenerationsprozesse einleiten, durch die kollagene und elastische Fasern gebildet werden können.
Dabei kann das Bindegewebe gestärkt werden, ohne dass die Hautoberfläche geschädigt wird.

Diese körpereigenen Heilungsprozesse können für einen Straffungseffekt der Haut an der Stirn, den Augen und Wangen, dem Kinn- sowie Halsbereich wie auch an verschiedenen Körperbereichen angewendet werden.

An welchen Körperregionen kann HIFU angewendet werden?

Die HIFU-Behandlung erfolgt überwiegend im Gesichts- und Halsbereich. Am Körper können vor allem Oberarme und Oberschenkel mit dem hochfokussierten Ultraschall behandelt werden.

Im Körperbereich kann HIFU an folgenden Bereichen angewendet werden:

  • Taillen
  • Nacken
  • Pobacken
  • Oberarme
  • Oberschenkel
  • Dekolleté
  • Bauch
  • Waden

Wird bei einer HIFU Körperbehandlung auch Fett reduziert?

Bei der HIFU-Behandlung erfolgt eine Kontraktur der fascienartigen Unterlage. Da Bindegewebsverbindungen zum Hautmantel bestehen, führt das Zusammenziehen z. B. des SMAS zu einer Straffung der darüber liegenden Haut. Fettgewebe wird dabei nicht reduziert.

Wie läuft eine HIFU-Ultraschallbehandlung am Körper ab?

Bei der HIFU-Behandlung wird über einen Ultraschallkopf Hitzepunkte in der Tiefe abgesetzt. Die Haut wird dabei vor Verbrennungen mit einem kühlenden Gel geschützt.

Können mehrere Körperbereiche in einer Behandlung behandelt werden?

Im Rahmen einer HIFU-Behandlung können mehrere Regionen behandelt werden. Pro Region sollten ca. 30-45 Minuten eingerechnet werden.

Gibt es Risken bei einem HIFU Körperlifting?

Grundsätzlich handelt es sich bei der HIFU Behandlung um eine komplikationsarme Technik. Theoretisch ist denkbar, dass es bei einer nicht fachkundigen Anwendung zu Verbrennungen kommen kann.

IHR BERATUNGSGESPRÄCH

Vereinbaren Sie jetzt Ihr Beratungsgespräch mit Dr. Armin Rau.

Was ist nach einer HIFU-Behandlung am Körper zu beachten?

Am Behandlungstag sollte kein Sport gemacht werden. Ab dem 1. Tag nach der Behandlung darf man wieder allen körperlichen Betätigungen nachgehen.

Mit welchem Ergebnis kann man einer HIFU Körperlifting rechnen?

Nach einer HIFU-Behandlung kommt es in der Folge zu einer Straffung der behandelten Körperregion.

Wann sind Ergebnisse nach einem HIFU Körperlifting zu sehen?

Der sichtbare Straffungseffekt nach einer HIFU Behandlung setzt nach 2-3 Wochen ein. Das vollständige Ergebnis ist nach etwa 6-12 Wochen sichtbar.

Wie länge hält das Ergebnis einem HIFU Körperlifting an?

Für etwa 6-12 Monate kann das Ergebnis nach einer HIFU-Behandlung sichtbar sein.

WIE SIE UNS ERREICHEN KÖNNEN:

Centrum für innovative Medizin
Haus C, 1. Stock
Falkenried 88, 20251 Hamburg

Telefon:040 – 4606 3344
E-Mail:

ÖFFNUNGSZEITEN:

Montag – Freitag: 10:00 – 18:00 Uhr

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von jameda. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

IHR BERATUNGSGESPRÄCH

Vereinbaren Sie jetzt Ihr Beratungsgespräch mit Dr. Armin Rau.

KURZINFORMATION ZUM THEMA HIFU KÖRPERSTRAFFUNG MIT ULTRASCHALL

Behandlungsdauer30 – 45 Minuten pro Körperregion
Wiederholungnach ca. 6-12 Monaten

Pro Körperregion dauert eine Ultraschall-Behandlung ca. 30-45 Minunten an

Die HIFU-Behandlung sollte zweimal im Abstand von etwa 6 Wochen wiederholt werden. Ein erneuter Behandlungszyklus ist nach ca. 12 Monaten sinnvoll.

Bei Patienten mit blutgerinnungsstörungen sollte eine HIFU-Behandlung nicht durchgeführt werden. Auch sollte man bei sehr dünner haut und Akne zurückhaltend mit einer Ultraschallbehandlung sein. Bei einliegenden Implantaten oder auch PDO- bzw. Milchsäurefäden kann die Energie des Ultraschalls diese schädigen.

Am Tag nach der HIFU-Behandlung darf man wieder Sport machen.

Weitere Körper-Behandlungen

Interessante Artikel zum Thema Bodycontouring- und straffung