News - Dr. Armin Rau
Q-Graft - Regenerative Zellen zur Gesichtsbehandlung, bei Haarausfall und Gelenkabnutzung

Warum PRP-Behandlung und Eigenfett kombinieren?

Die Kombinations-Behandlung mit PRP (plättchenreiches Plasma) und Eigenfett ist ein innovatives Verfahren, das Patienten bei verschiedenen medizinischen und ästhetischen Anliegen unterstützen kann.

Was ist PRP: Plättchenreiches Plasma?

PRP steht für “plättchenreiches Plasma”. Das ist eine Blutkomponente, die spezielle Zellen namens Plättchen enthält. Diese Plättchen sind reich an Wachstumsfaktoren, die die Zellregeneration und Heilung unterstützen können.

Was ist Eigenfett?

Eigenfett ist genau das, wonach es klingt – Fettgewebe aus Ihrem eigenen Körper. Dieses Fett wird normalerweise aus Bereichen mit überschüssigen Polstern wie Bauch oder Oberschenkel entnommen und für die Behandlung aufbereitet. Das Fettgewebe ist reich an Stammzellen. Diese lassen zum einen Blutgefäße aussprossen, um die Fettzellen im Empfängergebiet einheilen zu lassen. Zum anderen erkennen die Stammzellen z. B., dass diese in die Haut eingebracht werden und lassen Elastin und Kollagen regenerieren. Sie leisten das, was (teure) Cremes versprechen aber nicht leisten.

Die Wirkung der Behandlung

Das PRP regt die körpereigenen Heilungsmechanismen an, während das Eigenfett Volumen und Struktur liefert. Diese Kombination lässt die regenerative Potenz der beiden Substanzen jeweils steigern trägt dadurch dazu bei, Falten effektiv zu behandeln, (Akne-) Narben zu reduzieren und die Einheilrate von Fettzellen z. B. bei der Gesichtsverjüngung oder Brustvergrößerung zu erhöhen.

Vorteile der Kombination: Warum PRP und Eigenfett?

Natürlichkeit: Da die verwendeten Substanzen aus Ihrem eigenen Körper stammen, sind die Ergebnisse oft besonders natürlich und harmonisch.

Langlebigkeit: Die Wirkung der Behandlung kann lang anhalten, was häufige Auffrischungen weniger erforderlich macht.

Minimales Risiko: Das Risiko von Abstoßungsreaktionen oder Allergien ist minimal, da es sich um autologes Material handelt, das aus Ihrem eigenen Körper gewonnen wird.

Anwendungsgebiete: Wo kann die PRP-Eigenfett-Behandlung eingesetzt werden?

Die verschiedenen Anwendungsgebiete wie Brüste, behaarte Kopfregion, Gesicht und Gelenke zeigen die Vielseitigkeit der PRP-Eigenfett-Behandlung und ihre Fähigkeit, sowohl ästhetische als auch medizinische Indikationen zu behandeln.

Gesichtsverjüngung

Die PRP-Eigenfett-Behandlung kann Falten und feine Linien im Gesicht reduzieren, für ein jugendlicheres Erscheinungsbild sorgen und die Hautstruktur verbessern. Vor allem kann der durch den Abbau von Knochen im Gesichtsschädel bedingte Volumenverlust wieder aufgebaut werden. Das alternde „A“ kann wieder zum jugendlichen „V“ zurück versetzt werden. Hierdurch wird nicht nur ein Anti-Aging erreicht, sondern vielmehr ein Reverse-Aging.

Hautstraffung und -verjüngung

Sie kann die Hautstraffung und -verjüngung im Körper unterstützen, insbesondere an Hals, Dekolleté und Händen.

Verbesserung von Hauttextur und -farbe

Für Patienten, die eine insgesamt bessere Hauttextur und -farbe wünschen, kann die Behandlung eine wirksame Option sein. Patienten berichten über Verbesserungen der Rossazea und Couperose. Graue und aschfahle Haut, die durch Nikotinabusus verursacht wird, kann wieder eine rosige Frische erlangen.

HIV-bedingter Volumenverlust der Bouchard Wangenfettkörper

Eine Infektion mit dem HIVirus führt häufig zu stigmatisierenden Veränderungen im Mittelgesicht. Hier kommt es zum Verlust der beiden Bouchard Wangenfettkörper. Diese sind neben den Nasenflügeln und in der Achse zwischen Pupillen und Mundwinkeln lokalisiert. Mit dem körpereigenen Fettgewebe unterstützt durch das plättchenreiche Plasma lässt sich dieses prägnante Symptom korrigieren.

Narbenkorrektur

PRP und Eigenfett kann zur Verbesserung des Erscheinungsbilds von Narben, einschließlich Aknenarben, eingesetzt werden. Bei Verletzungen oder chirurgischen Eingriffen kann die PRP-Eigenfett-Behandlung den Heilungsprozess beschleunigen und die Narbenbildung minimieren.

Haarwiederherstellung

Bei Haarausfall kann die Behandlung das Haarwachstum anregen und die Haardichte erhöhen.

Gelenkschmerzen und Arthritis

In der Orthopädie kann die Behandlung zur Linderung von Gelenkschmerzen und zur Verbesserung der Gelenkfunktion eingesetzt werden.

Behandlungen in diesem Beitrag