Q-GRAFT STAMMZELLEN AUS KÖRPEREIGENEN GEWEBE

Regenerative Zellen zur Gesichtsbehandlung, bei Haarausfall und Gelenkabnutzung

Dank modernster Forschungen konnte eine neuartige Technologie entwickelt werden, bei der aus körpereigenem Fettgewebe ein Konzentrat vitaler Stammzellen gewonnen wird.

Fettgewebe, welches man im Rahmen einer Fettabsaugung gewinnt, kann mit Hilfe des Q-graft® Systems hocheffizient bearbeitet werden, so dass man aus diesem Stammzellen separiert und konzentriert werden können. 

Dieses Konzentrat aus körpereigenen regenerativen Zellen kann für sehr verschiedene Indikationen verwendet werden, da mesenchymale Stammzellen sich in verschiedene Gewebearten entdifferenzieren können.

Wird damit zum Beispiel eine Mesotherapie für den Gesichtsbereich durchgeführt, kann dies zu einer Stimulation der Elastin- und Kollagenbildung und somit zu einer Regeneration der Hautqualität beitragen.

Dasselbe gilt beim diffusen Haarausfall oder Zeichen des Gelenkabnutzung. Hier können die adipogenen Stammzellen zur Regeneration von Haarfollikeln wie auch arthrogenem Stützgewebe führen.

Kurzinformation zum Thema Q-graft Stammzellen aus körpereigenen Gewebe

Behandlungsdauer90 Minuten
NarkoseLokalanästhesie mit Dämmerschlaf/Vollnarkose
Gesellschaftsfähig5 Tage

Wie Sie uns erreichen können:
Centrum für innovative Medizin
Haus C, 1. Stock
Falkenried 88, 20251 Hamburg

Telefon: 040 - 4606 3344
Fax: 040 - 4606 3443
E-Mail: praxis @ dr-armin-rau.de
Plastische & Ästhetische Chirurgen
in Hamburg auf  jameda
06/2018