News - Dr. Armin Rau
Praxis Dr. Armin Rau - Eingangsbereich

Schönheits-OP: Alle Antworten auf die wichtigsten Fragen vor der OP

Welche Qualifikationen sollte ich bei einem plastischen Chirurgen beachten?

Ein Facharzt für Plastische & Ästhetische Chirurgie muss ein Curriculum mit Bereichen aus der Rekonstruktion, Hand- und Verbrennungschirurgie sowie Ästhetischen Chirurgie durchlaufen. Ein Blick in den jeweiligen Lebenslauf lässt die Ausbildungsschwerpunkte erkennen.

Sind Plastische Chirurgen und Schönheitschirurgen das Gleiche?

Der Begriff „Schönheitschirurgie“ ist nicht geschützt. Mediziner, die erfolgreich das Studium absolviert haben, können sich so nennen, ohne jemals eine Spritze oder Skalpell benutzt zu haben.

Ist immer eine Voruntersuchung notwendig?

Vor einer Behandlung ist immer eine Untersuchung und Beratung nötig. Nur so kann man herausfinden, welche Wünsche Patienten haben und ob diese realistisch umzusetzen sind.

Sind Beratungen und Voruntersuchungen kostenfrei?

Nach der Berufsordnung für Ärzte dürfen diese ihre Leistungen nicht kostenlos anbieten. Beratungen sind ärztliche Leistungen und sind daher grundsätzlich kostenpflichtig.

Wie schnell bekomme ich nach der Beratung einen Op-Termin?

Die Vorlaufzeit für einen Operationstermin hängt maßgeblich von der Op-Dauer ab und davon, ob für den Eingriff eine Narkose notwendig ist. Die Wartezeit kann zwischen 2 Tagen und 4 Wochen variieren.

Werde ich nach meiner Schönheits-Op krankgeschrieben?

Nein, eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung darf nur nach medizinisch notwendigen Eingriffen ausgestellt werden.

Wo finden die Behandlungen und Operationen statt?

Ambulante Behandlungen und Operationen – auch in Narkose – führe ich in meiner Praxis in Hamburg-Eppendorf durch. Stationäre Oprationen erfolgen in meinem Kooperationskrankenhaus.

Was mache ich, wenn nach einer Operation etwas passiert und ich schnelle Hilfe benötige?

Bei jeder Unsicherheit kann jederzeit die Praxis oder Klinik kontaktiert werden. Auch am Wochenende werden Emails meist zeitnah bearbeitet. In nicht zu erwartenden hochakuten Notfallsituationen, die keinen Zeitverzug erlauben, sollte ggf. der Notarzt gerufen werden.

Menü