Lippenvergrößerung in Hamburg Eppendorf

Volle und wohlgeformte Lippen durch Unterspritzung

Volle, regelmäßig geschwungene Lippen wirken besonders sinnlich. Viele Menschen empfinden ihre Lippen als zu schmal, das Zusammenspiel von Ober- und Unterlippe als unharmonisch oder die Form als zu streng. Zudem nimmt das Volumen der Lippen im Laufe der Jahre ab. Kollagene Fasern und Flüssigkeit - besonders in den außenliegenden Zonen der Lippe - werden abgebaut, sie verliert an Kontur. Die ästhetische Medizin bietet heute Möglichkeiten, Form und Volumen der Lippen zu korrigieren.  

Die einfachste Methode ist die Unterspritzung. Hierfür stehen verschiedene Substanzen zur Verfügung, Hyaluronsäure und Eigenfett. Diese Substanzen werden direkt in die Lippen injiziert. Hyaluronsäure geben ihr für 12-16 Monate das gewünschte Volumen. Eigenfett kann zu ca. 60 % dauerhaft verbleiben.

Entscheidend ist, dass ein natürliches Ergebnis erreicht wird, welches nicht künstlich wirken soll. Vor einer Behandlung werden die Lippen mit einem lokalen Betäubungsmittel behandelt um eine weitest gehende Schmerzfreiheit zu gewährleisten.

Die für die Lippenvergrößerung ausgewählte Substanz wird mit feinsten Kanülen in den Randbereich der Lippen und/oder das Lippenrot injiziert.


Mit feuchtigkeitsbindender Hyaluronsäure lassen sich:

  • schmale Lippen verbreitern
  • flache Lippen auffüllen und in Form bringen
  • hängende Mundwinkel anheben
  • feine Oberlippenfalten glätten

Wie Sie uns erreichen können:
Centrum für innovative Medizin
Haus C, 1. Stock
Falkenried 88, 20251 Hamburg

Telefon: 040 - 4606 3344
Fax: 040 - 4606 3443
E-Mail: praxis @ dr-armin-rau.de
Fachärzte für Allgemeinchirurgie
in Hamburg auf jameda

Methoden:

Hyaluronsäure (HLS)

Hyaluronsäure ist ein viskoelastisches Gel, welches auch in der menschlichen Haut als eine Art Stützsubstanz vorhanden ist, jedoch im Alterungsprozess abgebaut wird. Hyaluronsäure läßt sich auch im Labor herstellen und steht so für eine Unterspritzung zur Verfügung. Hyaloronsäure ist der Filler der Wahl.

Vorteil:
Eine Testung auf Unverträglichkeiten ist grundsätzlich nicht erforderlich. Daher ist eine sofortige Anwendung möglich. Hierbei wird mit sehr dünnen Nadeln HLS eingebracht, um eine gute Modellierung zu erreichen. Dabei können alle Anteile der Lippe vergrößert werden.

Künstlich hergestellte Hyaluronsäure wird vom Körper nach ca. 12 bis 16 Monaten abgebaut. Die Behandlung kann jederzeit wiederholt werden.


Eigenfettgewebetransplantation – Lipostructure – Lipofilling

Für Patientinnen, die keine fremden Substanzen zur Lippenvergrößerung möchten, ist eine Eigenfettgewebe-Transplantation (Lipofilling, Lipostructure) geeignet. Fettgewebe wird dabei an ausgewählten Körperstellen mit Hilfe einer sehr vorsichtigen Methode entfernt und aufbereitet. Anschließend wird es mit einer Spritze z.B. in die Lippen transplantiert.

Vorteil:Nachteil:
Es wird körpereigenes Gewebe verwendet. Dadurch kann es nicht zu einer allergischen oder Fremdkörperreaktion kommen. Auch ist das Transplantieren von größeren Mengen möglich.Diese Methode ist wegen der Fettentnahme aufwendiger und sollte unter Operationssaal-bedingungen erfolgen. Ein Volumenverlust kann erfolgen. Transplantationen können jedoch wiederholt werden.

Welche Nebenwirkungen können bei einer Lippenkorrektur auftreten?

Gelegentlich können vorübergehende Schwellungen und sehr selten kleine Blutergüsse auftreten. Im Rahmen einer Behandlung mit Hyaluronsäure sind in der Literatur allergische Reaktionen beschrieben, diese kommen jedoch äußerst selten vor.

Wann ist man nach einer Lippenkorrektur wieder gesellschaftsfähig?

Üblicherweise treten keine wesentlichen Einschränkungen auf. Bei Behandlungen im Bereich der Oberlippen sollte man für 3 Tage keine wichtigen gesellschaftlichen Termine anberaumen!

Wie lange hält die Wirkung einer Lippenkorrektur an?

Bei der Behandlung mit Hyaluronsäure kann man mit einer Wirkdauer von etwa 12-16 Monaten rechnen. Eigenfettinjektionen können ein lebenslanges Ergebnis erzielen.

Gibt es Kontraindikationen für die Behandlung einer Lippenkorrektur?

Eine Autoimmunerkrankung in der Vorgeschichte, Entzündungen oder Hautinfektionen (Akne, Herpes), die Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten (Aspirin) sowie eine erhöhte Blutungsneigung wie auch eine bekannte Allergie gegen Hyaluronsäureprodukte sind Gegenanzeigen für die Behandlung. Schwangere oder stillende Frauen sollten zur Sicherheit ebenfalls nicht mit Hyaluronsäureinjektionen behandelt werden.

Wie lange hält das Ergebnis einer Lippenvergrößerung an?

Je nach verwendeten Materialien halten die Resultate unterschiedlich lang an. Hyaluronsäurepräparate haben eine Haltbarkeit von etwa 12-16 Monaten.

Ist die Behandlung der Lippenvergrößerung schmerzhaft?

Eine Lippenvergrößerung kann in lokaler Betäubung, ähnlich einer Spritze wie beim Zahnarzt, durchgeführt werden. So ist die Behandlung nahezu schmerzfrei durchführbar. Alternativ kann eine Betäubungscreme aufgetragen werden, wodurch die Schmerzempfindung deutlich herabgesetzt wird.

Wie lange ist man nach einer Lippenvergrößerung nicht gesellschaftsfähig?

In den meisten Fällen bestehen keine dauerhafte Beeinträchtigungen nach der Behandlung. Gelegentlich können jedoch Schwellungen auftreten. Aus diesem Grund sollte man für 3 Tage nach der Behandlung keine wichtigen Termine vereinbaren.

Kurzinformation zur Lippenvergrößerung

BehandlungsdauerCa. 30 Minuten
Betäubung Lokale Betäubungscreme oder LA
GesellschaftsfähigMeist sofort, es kann zu leichten Schwellungen komme
Sport nach 1-2 Tagen

PRAXISEINDRÜCKE

Gewinnen Sie einen Einblick in unsere Praxis