Kryolipolyse, Eis gegen Fettpolster für Männer - Dr. Armin Rau

Kryolipolyse in Hamburg Eppendorf

Kälte zur Fettreduktion und gegen überschüssige Fettpolster

Die Kryolipolyse in Hamburg Eppendorf stellt eine konservative Alternative zur Behandlung von überschüssigen Fettdepots ohne chirurgischen Eingriff – wie die Durchführung von Fettabsaugungen – dar. Wörtlich übersetzt bedeutet der Begriff „Auflösen von Fettgewebe durch Kälte“. Bei der Kryobehandlung werden durch Unterdruck die zu behandelnden Fettpolster in Applikatoren gesaugt, in denen diese für einen festgelegten Zeitraum einem definierten Kältereiz ausgesetzt werden. Idealerweise entsteht am Fettgewebe eine Temperatur von 5°C, da dies dem Gefrierpunkt von Fettzellen entspricht. Dadurch können sich Fettzellen in der Folge abbauen – diesen Prozess bezeichnet man als Apoptose. Der Gefrierpunkt von Hautzellen liegt hingegen bei 0°C, da diese Wasser gefüllt sind. Zur Vermeidung von unerwünschten Erfrierungen an der Haut werden vor der Kältebehandlung zusätzlich mit Frostschutzgel getränkte Zellstofftücher aufgebracht.

Je nach Schichtdicke der zu behandelnden Fettpolster und Lokalisation derselben kann die Behandlungsdauer jeweils zwischen 45 bis 75 Minuten betragen. Während dieser Zeit können Patientinnen und Patienten entspannen oder zum Beispiel Tätigkeiten mit digitalen Medien durchführen oder Filme schauen bzw. Musik hören.

Anders als bei Liposuctionen wird bei Kältebehandlungen zusätzlich die Narkose sowie das anschließende Tragen von Kompressionsmiedern vermieden. Eine Ausfallzeit – die so genannte Down-time – besteht zudem nicht, so dass man sofort nach einer Kryolipolyse-Behandlung in Hamburg wieder den meisten Lebensgewohnheiten nachgehen kann. Am Folgetag kann man meist sogar schon wieder Sport machen.

Besonders gut geeignet für eine "Kryo-Behandlung" sind die Bauch-, Taillen- und Oberschenkel-Region wie auch Rückseite der Oberarme. Aber auch im Kinnbereich und an den vorderen Achselfalten kann diese Technik zu einer Reduzierung von störenden Überschüssen führen.

Die zu verringernden Fettpolster werden beim Formen durch Kälte nach entsprechender Fotodokumentation und Planung mit Agregaten gekühlt. Dadurch kann es zur Reduzierung von etwa zwanzig Prozent der Fettzellen an den behandelten Regionen in der Folge von einigen Wochen kommen. Pro Anwendung dauert eine Behandlung circa eine Stunde. Es können jeweils zwei Areale parallel therapiert werden. Die Behandlung kann im Abstand von etwa sechs bis zwölf Wochen mehrfach wiederholt werden.

Kurzinfomation zur Kryolipolyse

Behandlungsdauer45-75 min / Behandlung

Wie Sie uns erreichen können:
Centrum für innovative Medizin
Haus C, 1. Stock
Falkenried 88, 20251 Hamburg

Telefon: 040 - 4606 3344
Fax: 040 - 4606 3443
E-Mail: praxis @ dr-armin-rau.de
Dr. Armin Rau - Mitglied bei der deutschen Gesellschaft für Senologie
Dr. Armin Rau - Mitglied der GACD
Dr. Armin Rau - Mitglied der American Society of Plastic Surgeons (ASP)
Dr. Armin Rau - Mitglied der deutschen Plastischen Chirurgen Vereinigung
Fachärzte für Allgemeinchirurgie
in Hamburg auf jameda
to the top