Brustvergrößerung Hamburg bei Dr. Armin Rau
Ihr erfahrener Schönheitschirurg

Es gibt viele Gründe, aus denen sich Frauen für eine Brustvergrößerung entscheiden. Dazu zählt unter anderem eine naturgegebene Asymmetrie des Busens, eine durch Stillzeiten bedingte Änderung der Form im Alter oder auch der grundsätzliche Wunsch nach einer strafferen Brust. Um all diesen unterschiedlichen Ansprüchen gerecht zu werden, setze ich in meiner Praxis auf verschiedene Methoden zur Brustvergrößerung in Hamburg. Lassen Sie mich Ihnen zu der Brust verhelfen, die Sie sich persönlich wünschen. Überzeugende Ergebnisse bei Ihrer Brust-OP: Dr. med. Armin Rau ist Ihr plastischer Chirurg in Hamburg für professionelle Eingriffe.

Bei einer Brustvergrößerung in Hamburg stelle ich sicher, dass Sie genau das Ergebnis erhalten, das Sie sich wünschen. Dementsprechend nehme ich mir nicht nur ausreichend Zeit für das gemeinsame Beratungsgespräch, sondern führe die Brust-OP selbstverständlich auch persönlich durch.

Sie möchten für Ihre Brustvergrößerung in Hamburg ein Beratungsgespräch vereinbaren? Rufen Sie dafür gerne unter der 040 / 4606 3344 an oder senden Sie eine E-Mail an praxis@dr-armin-rau.de. Mein Praxisteam wird mit Ihnen dann einen passenden Termin vereinbaren.

Unser Ratgeber für die Brustvergrößerung in Hamburg – Alles, was Sie wissen müssen

In unserem ausführlichen Ratgeber erfahren Sie alles, was Sie zum Thema Brustvergrößerung in Hamburg bei Dr. Armin Rau wissen müssen. Wir erläutern Ihnen die verschiedenen Behandlungsarten, klären Sie über die Kosten auf und geben Ihnen interessante und wichtige Informationen für die Zeit nach der Brust-OP an die Hand.

Inhaltsverzeichnis

Welche Behandlungsformen bieten wir für die Brustvergrößerung in Hamburg an?

Die moderne plastische Chirurgie bietet in Bezug auf die Brustvergrößerung verschiedene Behandlungsformen an. Neben der klassischen Brustvergrößerung mit Implantat bieten wir auch Brust-OPs mit Eigenfett sowie eine Kombination aus Straffung und Vergrößerung der Brüste (Augmentationsmastopexie) an.

  • Brustvergrößerung mit Implantat
  • Bei einer Brustvergrößerung in meiner Praxis kommen ausschließlich Implantate mit Silikongel-Füllung zum Einsatz, die hohen Qualitätsstandards entsprechen. Es steht eine große Bandbreite an unterschiedlich geformten Brustimplantaten zur Auswahl, aus der ich vor der Brust-OP in enger Abstimmung mit der Patientin geeignete Implantate auswähle. Runde Implantate sorgen für ein besonders üppiges Dekolleté wohingegen tropfenförmige Implantate die natürliche Form der Brust betonen.

  • Brustvergrößerung mit Eigenfett
  • Eine Brustvergrößerung in Hamburg kann auch durch eine Eigenfett Transplantation erfolgen. Dabei wird im Rahmen einer lokalen Fettabsaugung in Hamburg Fettgewebe aus vorher festgelegten Körperregionen extrahiert, sorgfältig aufbereitet und in einem minimalinvasiven Eingriff schonend in die Brust der Patientin transplantiert. Einer der großen Vorteile der Brustvergrößerung mit Eigenfett liegt darin, dass körpereigenes Material verwendet wird – dadurch sind Abstoßungs- oder Allergiereaktion ausgeschlossen. Zudem ist das Ergebnis von Dauer, denn die Fettzellen wachsen an.

  • Brustvergrößerung mit Straffung
  • Dieser Eingriff stellt eine Kombination aus einer Bruststraffung (Mastopexie) und einer Brustvergrößerung durch Implantate dar. Bei dieser sogenannten Augmentationsmastopexie werden die hängenden bzw. erschlafften Brüste angehoben und in Form gebracht, wobei zur Straffung zusätzlich Brustimplantate eingesetzt werden. Diese Form der Brustvergrößerung kommt etwa dann zum Einsatz, wenn eine Straffung des Gewebes durch Implantate alleine nicht zu realisieren ist.

    Welche Behandlungsform die richtige für Sie ist, ergibt sich meist schon aus Ihren persönlichen Wünschen und Vorstellungen an die Brustvergrößerung. Eine Brust-OP mit Eigenfett kann lediglich eine moderate Vergrößerung von maximal einer Größe erzielen. Wünschen Sie sich eine Brustvergrößerung von A auf C oder von B auf D ist die Brustvergrößerung mit Implantaten die richtige Wahl. Die Brustvergrößerung mit Eigenfett eignet sich hingegen hervorragend für eine natürliche Modellierung der Brust. Selbstverständlich berate ich Sie im Rahmen unseres Gesprächs umfassend zu den verschiedenen Operationen und erläutere Ihren gerne noch einmal ausführlich das jeweilige Vorgehen sowie die damit verbundenen individuellen Vorzüge.

Welche Voraussetzungen müssen für eine Brustvergrößerung erfüllt werden?

Das Wohl meiner Patientinnen liegt mir sehr am Herzen, weshalb mehrere Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit ich die Brustvergrößerung in Hamburg durchführe.

  • Beratungsgespräch:
  • Ein ausführliches Beratungsgespräch ist für die Brustvergrößerung in Hamburg obligatorisch. Ich bespreche mit Ihnen Ihre Vorstellungen und das Motiv für die Brustvergrößerung. Es ist wichtig, dass es sich um einen persönlichen Wunsch handelt und die Brustvergrößerung nicht durchgeführt werden soll, um dem Partner zu gefallen oder einem überzogenen Schönheitsideal nachzueifern.

  • Volljährigkeit:
  • Für eine Brustvergrößerung muss der Körper ausgewachsen sein, da ein weiteres Brustwachstum das Ergebnis der Brust-OP negativ beeinflussen kann. Das Mindestalter für eine Brust-OP liegt deshalb bei 18 Jahren – nur in besonders schwerwiegenden Fällen kann eine Brustvergrößerung auch bei jüngeren Patientinnen vorgenommen werden. Hierfür ist allerdings eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten erforderlich.

  • Gesundheit:
  • Da die Brustvergrößerung in Hamburg unter Vollnarkose erfolgt und es sich um einen chirurgischen Eingriff handelt, muss die körperliche Gesundheit der Patientin gegeben sein. Infektionen, eine gestörte Wundheilung oder Blutgerinnung sowie vorhandene Autoimmunerkrankungen, sind Gesundheitsrisiken, bei denen von einer Brustvergrößerung abzuraten ist.

  • Stillzeit:
  • Viele Frauen sind nach einer Schwangerschaft unzufrieden mit ihren Brüsten und ziehen eine Brust-OP in Betracht. Eine Brustvergrößerung in Hamburg kann allerdings erst durchgeführt werden, wenn mindestens 6 Monate vor der OP abgestillt wurde.

  • Sonstiges:
  • Grundsätzlich rate ich auch Patientinnen von einer Brustvergrößerung ab, die ein erhöhtes Risiko aufweisen, an Brustkrebs zu erkranken.

Ob Sie die Voraussetzungen für eine Brustvergrößerung in Hamburg erfüllen, besprechen und ermitteln wir ausführlich in einem Vorab Gespräch. Das Beratungsgespräch ist für Sie selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Warum ist ein Beratungsgespräch erforderlich?

Im Vorfeld einer jeden Brust-OP führe ich mit meinen Patientinnen ein persönliches Beratungsgespräch. Im Rahmen einer ausführlichen Anamnese kläre ich zusammen mit Ihnen, ob es medizinische oder anderweitige Einwände gegen eine Brustvergrößerung gibt. Das Beratungsgespräch beinhaltet zudem die Information zu unterschiedlichen möglichen Verfahren für eine Brustvergrößerung in Hamburg, eine Erläuterung des Behandlungsverlaufs sowie eine detaillierte Aufklärung über mögliche Risiken bei einem Eingriff. Selbstverständlich bleibt im Beratungsgespräch auch ausreichend Zeit für Ihre individuellen Fragen hinsichtlich der Brustvergrößerung in Hamburg.

Den Termin für ein erstes Beratungsgespräch können Sie übrigens nicht nur telefonisch, sondern auch direkt online auf meiner Website vereinbaren.

Wie läuft die Operation ab?

Die Operation erfolgt unter Vollnarkose, wofür mir ein erfahrenes Anästhesie- und Operationsteam zur Seite steht. Sowohl bei der Art und Weise, wie die Implantate eingesetzt werden, als auch der Ort, an dem die Implantate platziert werden, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Wo wird das Implantat platziert?

Grundsätzlich kann das Implantat sowohl vor als auch hinter dem Brustmuskel eingesetzt werden. Schlussendlich entscheidet die körperliche Konstitution der Patientin sowie die Form der Implantate über die Position. Bei schlanken Frauen wird das Implantat in der Regel unter dem Brustmuskel eingesetzt.

Wie wird das Implantat eingesetzt?

Bei einer Brustvergrößerung wird ein kleiner Schnitt, in Unterbrustfalte, Achselhöhle oder den Warzenhof vorgenommen. Dieser Schnitt schafft eine Öffnung, durch die das Implantat eigesetzt werden kan

  • Unterbrustfalte – der „inframammäre“ Schnitt:
  • Standardmäßig wird der Schnitt in der Unterbrustfalte gesetzt. Dies ermöglicht dem Arzt, das Implantat unkompliziert an die richtige Position zu setzen und bietet zudem den Vorteil, dass die Narbe kaum sichtbar ist.

  • Achselhöhle – der „axilläre“ Schnitt:
  • Wünscht sich die Patientin, dass die Brust komplett narbenfrei bleibt, gibt es die Möglichkeit, den Zugang über die Achselhöhle zu schaffen. Allerdings gestaltet sich diese Operation etwas komplizierter.

  • Warzenhof – der „periareolare“ Schnitt:
  • Der Schnitt unterhalb der Brustwarze bietet sich insbesondere bei Brustfehlbildungen an. Allerdings birgt die OP höhere Risiken, da dabei Drüsen oder Nerven beschädigt werden können, was später zu Problemen beim Stillen führen kann.

Die jeweiligen Vor- und Nachteile der verschiedenen Schnitttechniken erläutere ich Ihnen im Beratungsgespräch auch gerne noch einmal ganz ausführlich. Dabei legen wir auch fest, welche Methode bei Ihnen die besten Ergebnisse verspricht.

Wie funktioniert die Brustvergrößerung mit Eigenfett?

Bei der Brustvergrößerung mit Eigenfett wird überschüssiges Fettgewebe abgesaugt. Dafür müssen allerdings ausreichend Fettreserven zur Verfügung stehen. In der Regel werden die Fettzellen an den Hüften, Beinen oder am Bauch entnommen. Die abgesaugten, gefilterten und gereinigten Fettzellen werden fächerförmig in die Brust eingeführt. Dafür sind lediglich kleine Schnitte am Brustwarzenhof sowie der Umschlagsfalte notwendig, die nur wenige Millimeter groß sind. Eine Brustvergrößerung mit Eigenfett zieht in den ersten Wochen deutliche Schwellungen nach sich. Das finale Ergebnis und die endgültige Größe der Brüste, ergibt sich erst nach rund drei Monaten. Der Volumenverlust hängt auch damit zusammen, dass nicht alle Fettzellen anwachsen. Bereits nach einem halben Jahr kann eine weitere Brustvergrößerung mit Eigenfett erfolgen.

Sie sind sich nicht sicher, ob die Brustvergrößerung mit Eigenfett das richtige für Sie ist oder Sie haben Fragen zum Ablauf sowie den Risiken der Brust-OP? Dann rufen Sie mich an oder vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch.

Wie lange dauert der Eingriff?

Die Dauer einer Brustvergrößerung in Hamburg hängt von der Art des Eingriffs ab:

  • Brustvergrößerung mit Implantat: 1 Stunde
  • Brustvergrößerung mit Eigenfett: 1,5 Stunden
  • Brustvergrößerung mit Straffung: 1,5 Stunden

Selbstverständlich ist nach der Brust-OP für eine optimale Nachbetreuung gesorgt. Mein einfühlsames und warmherziges Team sorgt dafür, dass es Ihnen an nichts fehlt und Sie sich in aller Ruhe von der Brustvergrößerung in Hamburg erholen können. Je nach Schwere des Eingriffs und Ihrem Bedarf an Ruhe und Erholung verbringen Sie 1-2 Nächte in der Klinik.

Kurze Information zur Brustvergrößerung

OP-Dauer1  Stunde
AnästhesieVollnarkose
Klinikaufenthalt 1-2 Nächte
Rekonvaleszenz10-14 Tage
SonstigesKompressions-BH für 6 Wochen

Was muss ich nach der Brust-OP beachten?

Die erste Nacht verbringen Sie bei uns in der Klinik – bei einer Brustvergrößerung mit Implantat kann der Klinikaufenthalt auch auf 2 Nächte ausgeweitet werden. Bei dieser Brust-OP beträgt die Zeit bis zur Genesung (Rekonvaleszenz) etwa 10 bis 14 Tage. Bei einer Brustvergrößerung mit Eigenfett sind Sie bereits nach 7 Tagen wieder vollends genesen. Bis zur vollständigen Verheilung dauert es in der Regel 10 bis 12 Wochen.

  • Schmerzen:
  • Es ist ganz normal, dass die Brüste noch einige Tage nach der OP schmerzen und spannen. Die Schmerzen fallen von Patientin zu Patientin unterschiedlich aus, klingen allerdings nach einigen Tagen ab. Für die Zeit unmittelbar nach der Brust-OP verschreibe ich Ihnen Schmerzmittel.

  • Schonzeit:
  • Nach der Brustvergrößerung in Hamburg sollten Sie mindestens 6 Wochen auf Sport verzichten und körperliche Arbeit meiden. Auch Sauna- und Solariumbesuche sind tabu. Achten Sie zudem darauf, die Arme nicht über Brusthöhe zu heben. Lassen Sie sich beim An- und Ausziehen helfen

    .
  • Nachkontrolle:
  • In regelmäßigen Abständen kontrolliere ich das Ergebnis der Brustvergrößerung und den Heilungsprozess in meiner Praxis in Hamburg Eppendorf.

  • Stütz-BH:
  • In den ersten 6 Wochen nach Ihrer Brustvergrößerung müssen Sie einen speziellen Kompressions-BH tragen, der die Brust stützt.

  • Schlafposition:
  • Für einen optimalen Heilungsprozess und um Ihre Brust nicht unnötig zu strapazieren, müssen Sie sich in den ersten 4 bis 6 Wochen nach dem Eingriff auf das Schlafen in Rückenlage beschränken.

Alle Details bezüglich der Nachsorge binde ich in das Beratungsgespräch mit ein. Natürlich stehe ich Ihnen auch nach der Brust-OP jederzeit für Fragen zur Verfügung.

Welche Risiken birgt eine Brustvergrößerung?

Da es sich bei einer Brustvergrößerung um einen operativen Eingriff mit Vollnarkose handelt, geht dies mit einigen Risiken und möglicherweise eintretenden Komplikationen einher, über die ich Sie ausführlich im Beratungsgespräch informiere und aufkläre. Als Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie verfüge ich selbstverständlich über die Erfahrung und das Know-how, um die Risiken auf ein Minimum zu reduzieren – mit Erfolg: In meiner gesamten Zeit als Schönheitschirurg ist bei keiner meiner Patientinnen nach einer von mir durchgeführten Brustaugmentation eine Infektion aufgetreten.

Nichtsdestotrotz möchte ich Sie auf die Risiken einer Brustvergrößerung in Hamburg hinweisen:

  • Allgemeine Risiken:
  • Zu den allgemeinen Risiken einer Brustvergrößerung zählen unter anderem Blutungen und Wundheilungsstörungen, die beispielsweise durch Infektionen hervorgerufen werden können.

  • Spezielle Risiken:
  • Viele Frauen fürchten sich vor einem Verrutschen oder einem anderweitigen Defekt des Implantats. Moderne Implantate, wie ich Sie verwende, halten allerdings auch Extrembedingungen stand. Stichverletzungen können jedoch trotzdem die Implantate beschädigen und einen Austausch erforderlich machen.

  • Kapselfibrose:
  • Bei der sogenannten Kapselfibrose findet eine verstärkte Kapselbildung statt, die sich um das Implantat herum bildet. Dabei handelt es sich um eine natürliche Immunreaktion, die durch den Fremdkörper in Form des Implantats hervorgerufen wird. Je nach Ausmaß der Kapselfibrose kann ein Austausch der Implantate erforderlich sein.

Das größte Risiko geht bei einer Brustvergrößerung von minderwertigen Implantaten aus. In den letzten Jahren berichteten immer wieder Frauen über ihre negativen Erfahrungen mit einer Brustvergrößerung. Diese Meldungen können alle auf minderwertige Implantate von Billigherstellern zurückgeführt werden.

Ich setzte hingegen ausschließlich geprüfte und zertifizierte Implantate wie z. B. von der Firma Polytech (Made in Germany) ein. Die von mir verwendeten Implantate erfüllen höchste Qualitätsstandards - die Hersteller gewähren eine lebenslange Garantie auf Materialschäden. Die körperverträglichen Implantate erzielen zudem besonders natürlich wirkende Ergebnisse.

Was kostet eine Brustvergrößerung in Hamburg?

Die Frage nach den Kosten zählt zu den am häufigsten gestellten Fragen in Bezug auf eine Brustvergrößerung in Hamburg. Als kompetenter Schönheitschirurg in Hamburg arbeite ich nicht mit Fixpreisen, sondern mit individuellen Angeboten. Jede Frau und jede Brust-OP ist anders – dementsprechend unterschiedlich fallen Art und Umfang des Eingriffs aus.

Grundsätzlich lässt sich allerdings festhalten, dass die Kosten für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett etwas höher liegen, als die für eine klassische Brustvergrößerung mit Implantaten. Als Ihr Schönheitschirurg in Hamburg kläre ich Sie beim Beratungsgespräch über die individuellen Kosten für Ihre Brustvergrößerung auf. Auf Wunsch können Sie Ihre Brust-OP in meiner Praxis auch über eine Ratenzahlung finanzieren. Dies geschieht ohne externe Finanzdienstleister und ist für Sie völlig zinsfrei.

Sie wünschen weitere Informationen zur Finanzierung mit Ratenzahlung für die Brust-OP in Hamburg? Dann kontaktieren Sie uns – mein Praxisteam informiert Sie gern ausführlich.

Ihre Brustvergrößerung in Hamburg: Vereinbaren Sie einen Termin in der Praxis von Dr. med. Armin Rau

Sie interessieren sich für eine Brustvergrößerung in Hamburg? Dann lade ich Sie herzlich zu einem umfassenden Beratungsgespräch in meine Praxis in Hamburg Eppendorf ein. Gerne spreche ich mit Ihnen die möglichen Eingriffe durch und berate Sie ausführlich zu allen Detailfragen. Es gibt viele Gründe, die dafür sprechen, sich bei einem bestehenden Wunsch nach einer Brustvergrößerung in Hamburg an mein erfahrenes Team und mich zu wenden:

  • Jahrelange Erfahrung:
  • Seit 2008 bin ich mit meinem kompetenten Praxisteam für Patienten aus Hamburg und Umgebung da. In den letzten 10 Jahren habe ich viele Tausend Operationen durchgeführt, mit denen ich Menschen zu einem positiven Gefühl für den eigenen Körper verhelfen konnte.

  • Umfangreiche Kompetenz:
  • Als erfahrener Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie habe ich mich unter anderem auf den Bereich Brustvergrößerung spezialisiert. Dabei setze ich auf modernste Techniken auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft. Ganz gleich ob Brustvergrößerung, Gesichtschirurgie oder Straffungsoperation – bei mir sind Sie in kompetenten Händen.

  • Einfühlsame Betreuung:
  • Bei mir steht der Mensch im Mittelpunkt. Deswegen lege ich großen Wert auf eine ausführliche Beratung sowie eine umfassende und empathische Betreuung. Angefangen vom Beratungsgespräch über die Durchführung der Brustvergrößerung bis hin zur Nachsorge –mein kompetentes Team und ich sorgen dafür, dass Sie die bestmögliche Betreuung erhalten.

  • Moderne Praxis:
  • Mir ist wichtig, dass sich meine Patientinnen in der Praxis wohlfühlen und mit einem guten Gefühl zu mir kommen. Deshalb verfügt die Praxis nicht nur über modernste Ausrüstung auf dem neuesten Stand der Technik, sondern ist zudem auch sehr modern und freundlich eingerichtet.

  • Plastische Chirurgie:
  • Selbstverständlich führe ich in meiner Praxis nicht nur Brust-OPs durch, sondern bin auch mit anderen Eingriffen für Sie da. Sie können mich in meiner Praxis ebenfalls aufsuchen, wenn Sie eine Lidstraffung in Hamburg oder anderweitige Eingriffe durchführen lassen möchten. Auf meiner Webseite finden Sie weitere ausführliche Informationen zu möglichen Behandlungen.

    Bei Unklarheiten oder weiteren Fragen stehen mein Praxisteam und ich Ihnen gerne zur Verfügung: Rufen Sie uns an unter der Rufnummer 040 / 4606 3344 an, schreiben Sie eine E-Mail an praxis@dr-armin-rau.de oder kommen Sie persönlich vorbei. Wir freuen uns darauf, Sie in unserer Praxis in Hamburg Eppendorf begrüßen zu dürfen.

Wie Sie uns erreichen können:
Centrum für innovative Medizin
Haus C, 1. Stock
Falkenried 88, 20251 Hamburg

Telefon: 040 - 4606 3344
Fax: 040 - 4606 3443
E-Mail: praxis @ dr-armin-rau.de
Fachärzte für Allgemeinchirurgie
in Hamburg auf jameda

PRAXISEINDRÜCKE

Gewinnen Sie einen Einblick in unsere Praxis